währinger. höhen. honig



Herkunft


Unser Währinger. Höhen. Honig wird auf einer Ur-Währinger Einrichtung, der Universität für Bodenkultur (BOKU) gesammelt.

Auf den Dächern des Exnerhauses haben unsere Bienen eine ganz hervorragende Entwicklung genommen.

Ein weiterer Honig von einer Universität von unseren "akademischen" Bienen.

Sensorik


Beschreibung

Linde verleiht dem Honig ein frisches, zitrus-mentholartiges Aroma. Das Lindenaroma wirkt durch die Anwesenheit von Ailanthus jedoch weniger bitter und lieblicher.

 

Pollenbild

Tilia sp.-Linde
Ailanthus-Götterbaum
Acer sp.-Ahorn
Poaceae-Süßgräser
Prunus-T-Steinobst-T
Aesculus-Roßkastanie
Ranunculus sp.-Hahnenfuß
Pyrus-T, Malus-T, Crataegus-Kernobst-T
Cornus-Hartriegel, Kornelkirsche
Pilzsporen
Algen

Tagebuch


 Obwohl wir erst relativ spät in der Saison auf der BOKU gelandet sind, haben unsere BOKU-Bienen schon richtig viel Honig gesammelt.

Aus diesen Völkern haben wir Jungvölker gebildet mit nur einer (!) Wabe und trotzdem waren die im Herbst bereits sehr schön gewachsen und kamen gut durch den Winter..


Empfiehl uns bitte weiter:


Mitmachen

Unverbindlich Interesse anmelden.

Wiener Bezirksimkerei: Wir sind eine BIO-Stadtimkerei in Wien, spezialisiert auf die Erstellung von Lagen- und Bezirkshonigen aus Wien.

 

Wiener Bezirksimkerei - Dr. Matthias Kopetzky | Arbeitergasse 6/1 | 1050 Wien

E-Mail: office@wiener-bezirksimkerei.at


Bee-Coop.at gemeinnützige GmbH: Wir sind ein nicht auf Gewinn ausgerichtetes Projekt zur Erhaltung der Biene in Wien und zur Unterstützung von StadtimkerInnen in Wien.

 

Bee-Coop.at gemeinnützige GmbH | Arbeitergasse 6/1 | 1050 Wien

E-Mail: office@bee-coop.at